Wiltener Sängerknaben

altDer folgende Bericht über unseren Auftritt im Rahmen des "YOG Innsbruck 2012 Music Festival" am 20.1.2012 ist auf www.innsbruck2012.com erschienen.

"Im 13. Jahrhundert gegründet, zählen die Wiltener Sängerknaben heutzutage zu den ältesten und renommiertesten Knabenchören Europas. Sie haben gemeinsame Wurzeln mit den Wiener Sängerknaben und ein Repertoire an Liedern, das von geistlichen Werken, über alpenländische Lieder, bis hin zu Opern reicht. Insgesamt singen 160 Buben in den einzelnen Chören. Am Freitagabend standen einige der jungen Burschen im Vorprogramm zu den Preisverleihungen der 1. Olympischen Jugend-Winterspiele auf der Bühne des Samsung Music Festivals.

„Freude, schöner Götterfunken, Tochter aus Elysium, wir betreten feuertrunken, Himmlische, dein Heiligthum!“, ertönte es auf der Medals Plaza. Bereits die ersten Klänge von Beethovens 9. Sinfonie verursachten bei allen Zuschauerinnen und Zuschauern eine angenehme Gänsehaut. Trotz des starken Schneefalls zog es viele Leute in die Innsbrucker Innenstadt. Keiner wollte sich den erstklassigen Auftritt der Wiltener Sängerknaben entgehen lassen. Mit ihrem bezaubernden Gesang schafften es der Chor sowie die Solisten unter der Leitung Johannes Stechers, das Publikum in ihren Bann zu ziehen.

Die Wiltener Sängerknaben begeisterten sowohl mit österreichischen als auch mit internationalen Melodien: Mit „An der blauen Donau“ ließen sie Walzerklänge ertönen, das berühmte Lied des King of Pop „Heal the world“ brachte auch ihre Liebe zur modernen Musik zum Vorschein. Zudem bewiesen die jungen Sänger viel Sinn für Humor – mit ihrer Darbietung des Stückes „Weibermarsch“ schafften sie es, jeden der einzelnen Zuschauer zum Lachen zu bringen.

Resümee: Eine grandiose Vorstellung auf der Medals Plaza, die den verschneiten Tag um einiges erhellte."

tiwag     rlb     land     ibkwerbung     tiroler versicherung   altemusik  tlm logo 4c